Wir unterstützen die Literatur vor Ort. Nähere Informationen finden Sie hier!

Nyland-Stiftung Nyland Stiftung

Kleine Westfälische Bibliothek

Kategorien:
  • Paul Zech Lesebuch (Zech)

    Paul Zech Lesebuch

    Paul Zech Buch
    „Paul Zech schreibt mit der Axt seine Verse. Man kann sie in die Hand nehmen, so hart sind sie.“ (Else Lasker-Schüler) Mehr lesen
  • Max Bruns Lesebuch (Bruns)

    Max Bruns Lesebuch

    Max Bruns Buch
    Max Bruns war ein Anwalt der Moderne. Er gehörte zum Typus eines literarischen Verlegers, der zuweilen um den Preis des Ruins, ausschließlich seiner Kunstgesinnung folgte. Bruns‘ zu Unrecht vergessenes eigenes Schaffen trat für lange Zeitspannen hinter die Verlagsarbeit zurück. Seine Vorbilder waren Dehmel, George oder Rilke. Mehr lesen
  • Heinrich und Julius Hart Lesebuch (Hart)

    Heinrich und Julius Hart Lesebuch

    Heinrich und Julius Hart Buch
    Die Brüder Heinrich und Julius Hart schrieben in den letzten Dezennien des 19. Jahrhunderts in Berlin Literaturgeschichte, als sie mit ihren »Kritischen Waffengängen« den Anstoß zur naturalistischen Bewegung gaben. Mehr lesen
  • Ernst Meister Lesebuch (Meister)

    Ernst Meister Lesebuch

    Ernst Meister Buch
    Meisters Entdeckung erfolgte auf dem legendären Schmallenberger Dichtertreffen 1956. Dort wurde er zur Galionsfigur der sich formierenden literarischen Neuerer um Paul Schallück und Hans Dieter Schwarze. Mehr lesen
  • Jodocus Temme Lesebuch (Temme)

    Jodocus Temme Lesebuch

    Jodocus Temme Buch
    Jodokus Temme war, obwohl er Trivialliteratur als Dutzendware lieferte, kein naiver Schreiberling. Er analysierte, sezierte messerscharf die damaligen gesellschaftlichen Zustände und übte Kritik an Politik, Adel und Klerus. Mehr lesen
  • Peter Hille Lesebuch. Band 2: Prosa und Briefe (Hille)

    Peter Hille Lesebuch. Band 2: Prosa und Briefe

    Peter Hille Buch
    Hilles literarisches Credo lautete: »Programm habe ich keins, die Welt hat auch keins.« Er unterwarf sein Schreiben, vor allem seine Lyrik, einer unreglementierten Spontanästhetik. Mehr lesen
  • Peter Hille Lesebuch. Band 1: Gedichte und Aphorismen (Hille)

    Peter Hille Lesebuch. Band 1: Gedichte und Aphorismen

    Peter Hille Buch
    Peter Hille war ein Dichterkrösus im Gewande eines Bettlers, das Abbild eines »armen Poeten« schlechthin. Seine Texte schleppte Hille in Säcken mit sich herum, die er gelegentlich bei Mietern für säumige Zahlungen zurückließ – und nie wieder abholte. Mehr lesen
  • Elisabeth Hauptmann Lesebuch (Hauptmann)

    Elisabeth Hauptmann Lesebuch

    Elisabeth Hauptmann Buch
    Elisabeth Hauptmann drängte es nie ins Rampenlicht. Sie zog es vor, im Hintergrund mit Geschick und Talent die Fäden zu ziehen. Ihre Rolle als engste Mitarbeiterin Bertold Brechts interpretierte und akzeptierte sie ohne Groll und Neid. Mehr lesen
  • Reinhard Koester Lesebuch (Koester)

    Reinhard Koester Lesebuch

    Reinhard Koester Buch
    Der heute weithin vergessene Reinhard Koester veröffentlichte über ein Dutzend Bücher (Gedichte, Dramen, Romane, Grotesken). Mehr lesen
  • Josef Winckler Lesebuch (Winckler)

    Josef Winckler Lesebuch

    Josef Winckler Buch
    Winckler verfasste 42 Bücher unterschiedlichster Thematik, die insgesamt eine Millionenauflage erreichten. Er zählt damit zu den populärsten Autoren der 1920er bis 1950er Jahre. Mehr lesen