Wir unterstützen die Literatur vor Ort. Nähere Informationen finden Sie hier!

Nyland-Stiftung Nyland Stiftung

Kleine Westfälische Bibliothek

Kategorien:
  • S J Schmidt Lesebuch (Schmidt)

    S J Schmidt Lesebuch

    Siegfried J. Schmidt Buch
    Schmidt selbst zog zwischen seiner wissenschaftlichen und literarischen Tätigkeit keine strikte Trennlinie. Im Gegenteil. In einem Interview forderte er schon vor zwanzig Jahren, dass sich die Literatur gegenüber Phänomenen der Medienwelt wie Videoclip und Werbespot, Computer und Visualität öffnen solle. Die Zeit gab ihm recht. Mehr lesen
  • Heinrich Jung-Stilling Lesebuch (Jung-Stilling)

    Heinrich Jung-Stilling Lesebuch

    Heinrich Jung-Stilling Buch
    Die literarische Bekanntheit Johann Heinrich Jung-Stillings (1740 Grund bei Hilchenbach/Siegerland - 1817 Karlsruhe) – der Beiname verweist auf seine pietistischen Glaubensbrüder, die Stillen im Lande – fußt vor allem auf dem ersten Teil seiner Autobiographie. Mehr lesen
  • Anton Mathias Sprickmann Lesebuch (Sprickmann)

    Anton Mathias Sprickmann Lesebuch

    Anton Mathias Sprickmann Buch
    Anton Mathias Sprickmann war der erste überregional bekannte Belletrist Westfalens. Seine ersten literarischen Gehversuche unternahm er als ›Hofdichter‹ des Ministers und Generalvikars Franz von Fürstenberg (1729-1810). Mehr lesen
  • Katharina Schuecking Lesebuch (Schuecking)

    Katharina Schücking Lesebuch

    Katharina Schücking Buch
    Das vorliegende Lesebuch fußt auf dem literarischen Nachlass der Autorin und ihrem Briefwerk, das sozialgeschichtlich aufschlussreich ist und nicht zuletzt aufzeigt, wie schwierig es für eine Frau war, im literarischen Leben Fuß zu fassen. Mehr lesen
  • Henriette Davidis Lesebuch ( Davidis)

    Henriette Davidis Lesebuch

    Henriette Davidis Buch
    Davidis vielgelesene Erziehungsschriften weisen der Frau eine »naturgegebene«, »gottgewollte« Rolle als »Priesterin des Heimes« zu – mit all den damit verbundenen Eigenschaften wie (religiöse) Demut, intellektuelle Enthaltsamkeit und Unterwürfigkeit gegenüber dem »Herrn des Hauses«. Mehr lesen
  • Anton Aulke Lesebuch (Aulke)

    Anton Aulke Lesebuch

    Anton Aulke Buch
    Der niederdeutsche Autor Anton Aulke (1887-1974) zählte in den 1950er und 1960er Jahren zu den bekanntesten westfälischen Autoren. Mit seinem literarischen Werk wollte Aulke die niederdeutsche Sprache vor dem Vergessen bewahren. Mehr lesen
  • Katherine Allfrey Lesebuch (Allfrey)

    Katherine Allfrey Lesebuch

    Katherine Allfrey Buch
    Allfreys bekanntestes Buch ist »Delphinensommer«. Es wurde 1964 mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet und legt Zeugnis ab von der großen Liebe der Autorin zur hellenistischen Gedanken- und Lebenswelt, die in vielen ihrer Jugendbücher eine Rolle spielt. Mehr lesen
  • Annette von Droste-Huelshoff Lesebuch (Droste-Huelshoff)

    Annette von Droste-Hülshoff Lesebuch

    Annette von Droste-Hülshoff Buch
    Das Werk Annette von Droste-Hüshoffs erfuhr in den letzten Jahren eine grundlegende Umdeutung. Das Bild vom biedermeierlich-frommen Adelsfräulein ist passé; stattdessen stehen ihre emanzipatorischen Gedichte und Briefe im Blickpunkt. Mehr lesen
  • Clara Ratzka Lesebuch (Ratzka)

    Clara Ratzka Lesebuch

    Clara Ratzka Buch
    »Allen Hindernissen zum Trotz, blieb sie nur sich selber treu und schritt dem ihrem Leben gesteckten Ziel unbeirrt zu, fast wie eine Nachtwandlerin, ohne zu wissen, wohin der Weg sie weiter führen würde.« (Elisabeth Altmann-Gottheimer, 1929) Mehr lesen
  • Fred Endrikat Lesebuch (Endrikat)

    Fred Endrikat Lesebuch

    Fred Endrikat Buch
    Im besten Fall schließen Endrikats Verse mehrere Qualitäten in sich ein: sie rühen an, unterhalten, bewegen, regen zum Nachdenken an. Endrikat gilt als Meister der »heiteren Lebensbetrachtung«. Doch so unbeschwert, wie seine Texte auf den ersten Blick scheinen, sind sie nicht. Mehr lesen