Wir unterstützen die Literatur vor Ort. Nähere Informationen finden Sie hier!

Nyland-Stiftung Nyland Stiftung

Kleine Westfälische Bibliothek

Kategorien:
  • Hans Dieter Baroth Lesebuch

    Hans Dieter Baroth Lesebuch

    Hans Dieter Baroth Buch
    Hans Dieter Baroth ist ein genauer Porträtist des Ruhrgebiets. Er selbst war fünf Jahre auf dem „Pütt“, bevor er einen radikalen Wandel vollzog und gefragter (politischer) Journalist, Filmemacher und Dokumentarist für das Fernsehen (mit besonderem Schwerpunkt beim Sport) wurde. Mehr lesen
  • Josef Krug Lesebuch

    Josef Krug Lesebuch

    Josef Krug Buch
    Josef Krug beginnt und beendet die vorliegende Textauswahl mit autobiografischen Gedanken über das Schreiben. Mit Reflexionen darüber, wann sein Interesse an Literatur erwachte und wann es bei ihm den Wunsch auslöste, selbst zur Feder zu greifen. Auf diese Weise zeichnet das Lesebuch Krugs literarischen Werdegang bis in die Gegenwart nach. Mehr lesen
  • Inge Meyer-Dietrich Lesebuch

    Inge Meyer-Dietrich Lesebuch

    Inge Meyer-Dietrich Buch
    Das Inge-Meyer-Dietrich-Lesebuch ist ein sehr persönliches Lesebuch. Es blickt auf eine inzwischen gut 35 Jahre währende, erfolgreiche Schriftstellerinnenlaufbahn zurück. Schon mit fünf Jahren brachte die 1944 in Gelsenkirchen geborene Autorin erste Geschichten zu Papier. Mehr lesen
  • Ferdinand Kriwet Lesebuch

    Ferdinand Kriwet Lesebuch

    Ferdinand Kriwet Buch
    Ein Ferdinand-Kriwet-Lesebuch ist seit langem ein Desiderat. Es gilt einen Künstler zu würdigen, der internationales Renommee genoss und innerhalb der Nordrhein-Westfälischen Kunstszene eine singuläre Erscheinung darstellte. Als solche verfuhr er mehrgleisig, multiperspektivisch und erschloss sich nahezu alle Sparten des künstlerischen Ausdrucks. Mehr lesen
  • Johann Lorenz Benzler Lesebuch

    Johann Lorenz Benzler Lesebuch

    Johann Lorenz Benzler Buch
    »Gelehrsamkeit, Bescheidenheit und reelle alte und neue Sprachkänntniß« – jene Eigenschaften wurden Johann Lorenz Benzler (1747–1817) von dem Philosophen und Theologen Johann Gottfried Herder (1744–1803) zugeschrieben, der ihn während seiner Tätigkeit als Hofprediger in Bückeburg kennengelernt hatte. Mehr lesen
  • Friedrich Grotjahn Lesebuch

    Friedrich Grotjahn Lesebuch

    Friedrich Grotjahn Buch
    Schreiben verlangt Abstand. So kann man in kurzen Worten Friedrich Grotjahns Herangehensweise an Texte beschreiben. Geboren 1935 im »Zweihundert-Seelen«-Dorf Hary in Niedersachsen, studierte er in Marburg und Berlin Evangelische Theologie und war sowohl Gemeindepfarrer in Hannover als auch später von 1968 an Studentenpfarrer in Braunschweig. Mehr lesen
  • Klaus Märkert Lesebuch

    Klaus Märkert Lesebuch

    Klaus Märkert Buch
    Klaus Märkerts Kurzgeschichten sind makaber, skurril und seltsam, Erzählungen wie »gedrucktes LSD«, wie einmal über ihn geschrieben wurde. Seine Erzählungen und Romane tragen oft autobiografische Züge, verweigern sich aber jeder selbstdarstellerischen Attitüde. Statt auf plakative Gags setzt er auf lakonische Selbstreflexion. Mehr lesen
  • Ulrich Horstmann Lesebuch

    Ulrich Horstmann Lesebuch

    Ulrich Horstmann Buch
    Ulrich Horstmann ist ein »Störfall« der westfälischen Literatur. Bei keinem anderen westfälischen Autor begegnen Querdenkertum und sprachliche Brillanz in derartiger Potenz, aufgefächert in nahezu alle literarischen Gattungen und stets so munter zu Papier gebracht, das es eine helle Freude ist. Mehr lesen
  • Ludwig Homann Lesebuch

    Ludwig Homann Lesebuch

    Ludwig Homann Buch
    Auf die Frage, warum er schreibe, hat Ludwig Homann die wohl direkteste und präziseste aller möglichen Antworten gegeben: »Aus Mangel an Leben.« Die Literatur hilft ihm, diesen Mangel zu kompensieren. Daran lässt er den Leser auf faszinierende Weise teilhaben. Mit Stoffen, die fast archaisch zu nennen sind. Mehr lesen
  • Victor Kalinowski Lesebuch

    Victor Kalinowski Lesebuch

    Victor Kalinowski Buch
    Die Geburt des Dichters aus der Setzmaschine. So ließe sich die Autorenlaufbahn Victor Kalinowskis charakterisieren. Geboren wurde er als Sohn armer Landarbeiter 1879 im damaligen Ostpreußen. Nach dem Besuch der Volksschule absolvierte er eine Lehre zum Schriftsetzer. Mit 21 Jahren brach er zu einer Wanderschaft auf, die ihn ins Ruhrgebiet führte. Mehr lesen