Wir unterstützen die Literatur vor Ort. Nähere Informationen finden Sie hier!

Nyland-Stiftung Nyland Stiftung

Kleine Westfälische Bibliothek

Kategorien:
  • Friedrich Grotjahn Lesebuch

    Friedrich Grotjahn Lesebuch

    Friedrich Grotjahn Buch
    Schreiben verlangt Abstand. So kann man in kurzen Worten Friedrich Grotjahns Herangehensweise an Texte beschreiben. Geboren 1935 im »Zweihundert-Seelen«-Dorf Hary in Niedersachsen, studierte er in Marburg und Berlin Evangelische Theologie und war sowohl Gemeindepfarrer in Hannover als auch später von 1968 an Studentenpfarrer in Braunschweig. Mehr lesen
  • Klaus Märkert Lesebuch

    Klaus Märkert Lesebuch

    Klaus Märkert Buch
    Klaus Märkerts Kurzgeschichten sind makaber, skurril und seltsam, Erzählungen wie »gedrucktes LSD«, wie einmal über ihn geschrieben wurde. Seine Erzählungen und Romane tragen oft autobiografische Züge, verweigern sich aber jeder selbstdarstellerischen Attitüde. Statt auf plakative Gags setzt er auf lakonische Selbstreflexion. Mehr lesen
  • Ulrich Horstmann Lesebuch

    Ulrich Horstmann Lesebuch

    Ulrich Horstmann Buch
    Ulrich Horstmann ist ein »Störfall« der westfälischen Literatur. Bei keinem anderen westfälischen Autor begegnen Querdenkertum und sprachliche Brillanz in derartiger Potenz, aufgefächert in nahezu alle literarischen Gattungen und stets so munter zu Papier gebracht, das es eine helle Freude ist. Mehr lesen
  • Ludwig Homann Lesebuch

    Ludwig Homann Lesebuch

    Ludwig Homann Buch
    Auf die Frage, warum er schreibe, hat Ludwig Homann die wohl direkteste und präziseste aller möglichen Antworten gegeben: »Aus Mangel an Leben.« Die Literatur hilft ihm, diesen Mangel zu kompensieren. Daran lässt er den Leser auf faszinierende Weise teilhaben. Mit Stoffen, die fast archaisch zu nennen sind. Mehr lesen
  • Victor Kalinowski Lesebuch

    Victor Kalinowski Lesebuch

    Victor Kalinowski Buch
    Die Geburt des Dichters aus der Setzmaschine. So ließe sich die Autorenlaufbahn Victor Kalinowskis charakterisieren. Geboren wurde er als Sohn armer Landarbeiter 1879 im damaligen Ostpreußen. Nach dem Besuch der Volksschule absolvierte er eine Lehre zum Schriftsetzer. Mit 21 Jahren brach er zu einer Wanderschaft auf, die ihn ins Ruhrgebiet führte. Mehr lesen
  • Friedrich Adolph Krummacher Lesebuch

    Friedrich Adolph Krummacher Lesebuch

    Friedrich Adolph Krummacher Buch
    In die Literaturgeschichte ist der evangelische Theologe und Schriftsteller Friedrich Adolph Krummacher (1767–1845) als Verfasser von in seiner Zeit viel beachteten Parabeln eingegangen. Ihre literarische Qualität wurde 1817 von J.W. v. Goethe gewürdigt: „Diese tiefen Dichtungen sind nach Inhalt und Form klassisch und überstrahlen die Herderschen.“ Mehr lesen
  • Heinrich Peuckmann Lesebuch

    Heinrich Peuckmann Lesebuch

    Heinrich Peuckmann Buch
    Heinrich Peuckmann schlägt einen großen Bogen. In einem spannenden Wechsel zwischen Gedichten, Erzählungen und Romanauszügen nimmt er den Leser mit auf eine weitgesteckte literarische Reise. Manchmal lustig, manchmal melancholisch, manchmal traurig – und immer sozial grundiert. Mehr lesen
  • Horst Hensel Lesebuch

    Horst Hensel Lesebuch

    Horst Hensel Buch
    Horst Hensel bemüht sich um Themen- und Formenvielfalt. Er bietet Essays über Literatur, Finanzpolitik, Sprache, dazu Reisereportagen und Kriminalerzählungen, einen Romanauszug, Tagebuchnotizen und Gedichte. Mehr lesen
  • Georg Bernhard Depping Lesebuch

    Georg Bernhard Depping Lesebuch

    Georg Bernhard Depping Buch
    Georg Bernhard Depping (1784-1853) wurde im Kreuzviertel in Münster geboren. Mit 19 Jahren kam er nach Paris und startete dort eine erstaunliche Karriere als Gelehrter, Schriftsteller und Journalist. Seine meist in französischer Sprache verfassten Bücher zu historischen und geographischen Themen waren weit verbreitet. Mehr lesen
  • Hermann Mensing Lesebuch

    Hermann Mensing Lesebuch

    Hermann Mensing Buch
    Im Zentrum der Mensing’schen Literatur steht der Mensch mit all seinen Hoffnungen, Weltentwürfen, Schwächen und Zwickmühlen. Seine Helden sind skurrile Typen, oft auch Entwurzelte – Alter Egos miteingeschlossen –, die er gern in groteske Situationen hineinmanövriert. Mehr lesen