Wir unterstützen die Literatur vor Ort. Nähere Informationen finden Sie hier!

Nyland-Stiftung Nyland Stiftung

Neue Westfälische Literatur

Kategorien:
  • Geschichten und Figuren (Thiekoetter)

    Geschichten und Figuren

    Friedel Thiekötter Buch
    Der westfälische Schriftsteller Friedel Thiekötter gibt in seinem Band "Geschichten und Figuren" einen repräsentativen Überblick über ältere und noch unveröffentlichte Texte. Sein Werk wurde schon früh mit Literaturpreisen ausgezeichnet und umfasst Romane, Erzählungen, Lyrik und Hörspiele. Mehr lesen
  • Einfache Dinge (Thenior)

    Einfache Dinge

    Ralf Thenior Buch
    Der Dortmunder Schriftsteller Ralf Thenior vereint in "Einfache Dinge" Gedichte aus insgesamt 25 Jahren. Sein modernes Schreiben knüpft an avantgardistische und experimentelle Stilrichtungen an, ohne sich dabei einem Programm auszuliefern. Mehr lesen
  • Im Rüschhaus und anderswo

    Mechthild Curtius Buch
    Die von der westfälischen Literaturpreisträgerin selbst zusammengestellten Landschaftsskizzen verbinden sich zu einer Werkübersicht und lassen ein sehr persönliches Buch der Autorin entstehen. "Sprachmächtig und experimentierfreudig" (Neue Westfälische Zeitung) Mehr lesen
  • neue niederdeutsche lyrik aus westfalen (Buehren)

    Neue niederdeutsche Lyrik aus Westfalen

    Buch
    Plattdeutsche Lyrik - gibt es die überhaupt noch in Westfalen? Lyrik, die gar, im Gegensatz zur herkömmlichen Heimatdichtung, die Qualitätskriterien der modernen Lyrik erfüllte? Diese Anthologie versammelt Gedichte, die eine solche Verbindung wagen. Mehr lesen
  • Spur der Zeit - Landskop (Kessemeier)

    Spur der Zeit - Landskop

    Siegfried Kessemeier Buch
    Siegfried Kessemeiers Gedichte sind literarische Seismographien in Raum und Zeit: ein schrittweises Erkunden und Orientieren, ein Aufspüren von Zeichenhaftem, eine Suche nach Zeugnissen und Mahnmalen im Unterholz der Geschichte. Mehr lesen
  • Westfälischer Herbst

    Horst Hensel Buch
    Das Glück eruptiv gelingenden Schreibens - als ein solches beschreibt Horst Hensel seinen Lyrikband "Westfälischer Herbst". In Gedichten und Balladen entspinnt er Zwiegespräche mit Grabbe, Weerth und der Droste. Mehr lesen